Twitter  |  Facebook  |  E-Mail..

 14.11.2015  | Dornburg | Bioracer Cross Challenge

 

Vorfreude, schönste Freude. Nach sehr langer, schönster Freude trafen endlich meine neuen Fuji Crossbikes ein. Schnell zusammengeschraubt, grob eingestellt, Mini-Probefahrt und gleich der erste Renneinsatz: Die Bioracer Cross Challenge in Dornburg.

Anders als in der letzten Woche war es kalt und vor allem nass, die äußerst kurze Runde somit schlammig und rutschig.

 

Nach einem guten Start erreichte ich den höchsten Punkt des ersten Anstiegs an dritter Stelle. Es folgte eine schnelle, schnurgerade Abfahrt mit tief ausgefahrenen PKW-Spuren. Leider rutschte ich in eine dieser Spuren, bekam Schräglage, konnte mich nicht mehr befreien und machte aus vollem Tempo einen heftigen Abflug. Wie durch ein Wunder blieb ich fast unversehrt und auch das Rad war noch fahrbar, auch wenn so ziemlich jedes Teil verdreht war.

 

Eine halbe Runde später hatte ich bereits wieder zur Spitze aufgeschlossen und beschäftigte mich erstmal damit, mein Rad zu richten. Zwar hatte ich das Wechselrad im Depot stehen, doch da es noch keine Schlauchreifen drauf hatte, sondern normale Drahtreifen mit Trocken-Profil, wollte ich einen Wechsel möglichst vermeiden.

 

In der Zwischenzeit setzte sich Teamkollege Schuchi aus der Gruppe nach vorn ab. Ich fühlte mich gut, fuhr aber seiner Tempoverschärfung nicht nach, um die anderen Fahrer nicht wieder heran zu führen. Erst als die Lücke groß genug schien, attackierte ich, setzte mich ebenfalls auf und schloss wieder zu Schuchi auf.

 

Wie schon in der Vorwoche drehten wir gemeinsam unsere Runden, bis er auf einmal nicht mehr hinter mir zu sehen war. Wie ich später erfuhr, stoppte ihn ein Kettenklemmer.

 

Somit setzte ich die letzten 9 von 14 Runden allein fort. Leider bekam auch ich mit zunehmender Verschlammung des Rads immer mehr Probleme, mehrmals sprang die Kette ab. Als ich mir dann auch noch einen Hinterrad-Platten einfuhr, musste ich doch das Wechselrad schmutzig machen. Zum Glück hatte ich genug Vorsprung, sodass es bis zum Schluss zur Verteidigung der Führung reichte.

 

Momentan passt die Form einfach und es macht riesig Spaß, Rennen zu fahren. Ich hoffe, ich kann das Niveau noch eine Zeit lang halten :).

 


  HOME  |  CHRIS  |  RACE  |  GUESTBOOK  |  LINKS  |  IMPRESSUM..